BUSLINIE 363 NEUE ROUTE

NEUE STRECKENFÜHRUNG ÖBB BUS 363 und 303

Die Bushaltestelle an der Rohrgasse/Neudorferstraße wird ab 9. Dezember in die Friedhofstraße, direkt vor das Gymnasium-Neue Mittelschule – Station Guntramsdorf Campus – verlegt.

Auslese-Online berichtete

Wie die Auslese berichtete, ist der Grund ein recht plausibler: ‚Diese Linie wird Großteils von Schülerinnen und Schüler genutzt. Konkret geht es um die ÖBB-Postbuslinie, die von Gumpoldskirchen (über Guntramsdorf) nach Mödling führt und jene Verbindungen, die aus Achau, Laxenburg, Münchendorf usw. kommen und dann weiter fahren. Die Verlegung der Station soll die Verkehrssicherheit im Sinne der Schülerinnen und Schüler erhöhen.‘

Neue Streckenführung der Busse

Die Route wird von Mödling kommend über die Neudorferstraße links in die Franz-Grillparzer-Straße und über die Friedhofstraße zum BORG geführt, wo sich auch eine neue Busstation befindet. Danach geht es Richtung Gumpoldskirchen über den Friedhofshügel hinauf und rechts über die WLB-Gleise in die Hauptstraße zur Station WLB-Lokalbahn. Zurück fährt die Buslinie denselben Weg, eben von der Hauptstraße nach dem WLB Bahnübergang links die Friedhofstraße weiter zur Franz-Grillparzer-Straße und Neudorferstraße.

Demontage Verkehrsinsel & neuer Schutzweg

Die Verkehrsinsel auf der Hauptstraße gegenüber Eingang zum Rathaus wurde ja schon vor einigen Wochen rückgebaut und mit einer Sperrfläche markiert. Dieser Bereich dient lt. STVO als Fluchtspur für den Autobus. Sollte – eigentlich lt. STVO nicht erlaubt – durch Plateauverstellung das Ausfahren aus dem Bahnübergangsbereich nicht möglich sein, so muss dem Bus eine Chance für ein Ausweichen gegeben werden. Deshalb die Fluchtspur und die Abmontage der Verkehrsinsel. Der Schutzweg wurde ja sowieso um einige Meter weiter vor in der Hauptstraße errichtet. Eine Verbesserung der Sicherheit für Passanten sowie Schülerinnen und Schüler am Schulweg.

Einschränkungen/Belästigungen

Nachdem die Buslinie täglich nur einige Male fährt, dürfte das auch zu keiner weiteren oder vermehrten Lärmentwicklung für die Anrainer in der Friedhofstraße oder Franz-Grillparzer-Straße kommen. Lediglich das Ein/Aussteigen der Schüler ist vermutlich mit einem erhöhten Schallpegel hörbar. Aber das ist ja nur morgens und mittags der Fall. Wird sich in Grenzen halten!

Informationen: Auslese Guntramsdorf, Gemeinde Guntramsdorf, Ing. Seitz, GR Steinriegler, VOR-Online