Goldenes Ehrenzeichen für Michael Frank

Michael Frank erhält das Goldene Ehrenzeichen
Für Verdienste um die Republik Österreich!

Gerne veröffentlichen wir diese freudige Nachricht und gratulieren Michael Frank zum Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich!

Auf seiner facebook Seite verlautbarte Michael Frank im Oktober 2017 diese Zeilen:

 

Anschreiben von Mikl Leitner
Schreiben Mikl Leitner

Liebe Freunde!

Vor wenigen Tagen hat mich ein Brief mit erfreulichem Inhalt erreicht: Am 21. November wird mir das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen.

Da dies eine der höchsten Auszeichnungen ist, die ein österreichischer Künstler bekommen kann (so hat´s mir eine Mitarbeiterin aus dem Bundeskanzleramt erklärt), will ich diese Freude gern mit Euch teilen. Ich hoffe, auch meiner Heimat Guntramsdorf ein wenig gedient zu haben. Wen interessiert, wofür es diese Ehrung gibt, der kann auf meiner Homepage (www.michaelfrank.at) sehen, was ich im Lauf der Jahre so alles gemacht habe. Demnächst werden wir (das sind meine beiden engsten Mitarbeiter Ernst Weiss, Christian Vondra und ich) 3 neue Lieder auf YouTube stellen (über die Homepage leicht erreichbar).

Herzliche Grüße!
Michael Frank

 

 

Gratulation vom Guntramsdorfer Blog Team!
Infos auf seiner Webseite: www.michaelfrank.at

Legendäres Guntramsdorf Lied – das Cover
TITEL: Von Guntramsdorf bringt mi nix weg
AKA: Krotnpracker Lied oder Guntramsdorf Lied

Foto oben: Hinten stehend von links:
Dr. Kurt FRANK (ł), Franz GALDA, Rudi ZISSER (ł), Herr PUNKENHOFER, Direktor ZACH, Hans SCHMID, Alfred SIEDER, Rudi HADERER, Kurt GAUGUSCH, Franz MELWISCH, Mag. Andreas FRANK, Robert GAUSTERER sen., Hans LOSERT (ł), Arthur RANK (ł), Prof. Thomas FRANK, Charly HOFSTÄTTER, Dr. Elisabeth FRANK.

Mitte von links:
Frau HAASE, Frau HEYDERER, Barbara BAUER (geb. LIEB), Elisabeth GROSSBERGER (ehem. HÖSL), Renate GEIGER, Frau PUNKENHOFER, Frau ZWIERSCHITZ, Trixi PRUSCHAK (ehem. SCHMID), Gabi GEIGER, Renate MOHL, Traude MOHL (ehem. SIEBER),

Vorne von links:
Lutz GAUSTERER, (damals Bgmst.) Pepi STAUDINGER, Hans JAKL, Michael FRANK, Franz GAUSTERER, Dir. Hans HOFSTÄDTER (ł), Karl HÖSL und Lucki JIRICEK sen.