KOALITIONSGEDANKEN 2020

KOALITIONSFRAGEN & CO

Hallo liebe Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer!

Wir von ‚Mehr für Guntramsdorf‘ haben einige Gedanken aus den Social Medien aufgenommen und alle Spitzenpolitiker*innen der Ortsparteien um Ihre Stellungnahme gebeten, mit wem diese gerne eine Koalition bzw. Zusammenarbeit eingehen würden.

Unser Anschreiben haben wir wie folgt formuliert:

Hallo von Mehr Für Guntramsdorf! Viele Bürgerinnen und Bürger überlegen die richtige Wahl zu treffen! Das ist gut und schön so. Natürlich zählt zu einer individuellen und persönlichen Wahl auch der Gedanke, mit wem die Stimmenstärkste Partei eine Koalition eingehen möchte. Um so etwas Gutes für die kommenden 5 Jahre zu bewirken. Hier möchten wir gerne informativ wirken und auf unserem Blog und Facebook-Profil wertfrei eine Übersicht bringen! Also bitten wir die Parteichefs bzw. Herrn Bürgermeister um eine Stellungnahme dazu. Ganz ohne einen Grund zu nennen warum und wieso – nur einfach wer kommt in Frage und wer nicht! (Auch mehrere Parteinennungen möglich)

Hier alle Antworten in der Reihenfolge
Ihres Eintreffens (chronologisch)

FLORIAN STREB – NEOS Guntramsdorf

Bitte um Verständnis, aber das können wir so nicht beantworten. Die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass mit wechselnden Mehrheiten im Gemeinderat der Wählerwille oft besser abgebildet werden kann als mit fixen Koalitionen. Außerdem haben wir gelernt, dass Zusagen in einem Koalitionsabkommen das Papier oft nicht wert sind.

Daher werden wir voraussichtlich nach der Wahl auch nicht aktiv eine Koalition anstreben, sondern mit den anderen Parteien einfach darüber sprechen, welche unserer inhaltlichen Forderungen sie mit uns umsetzen würden.

Wir warten erst das Wahlergebnis ab und besprechen in den Tagen nach der Wahl intern, wie wir damit umgehen.
Liebe Grüße Florian

ROBERT WEBER – SPÖ Guntramsdorf

Ich bin Bürgermeister für alle Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer. Mein Ziel ist daher auch mit allen politischen Parteien zusammenzuarbeiten, wie das auch in den vergangenen fünf Jahren – wir hatten als SPÖ ja keine Mehrheit – oft gelungen ist. Gemeinsam erreichen wir am Meisten. Guntramsdorf hat in den letzten fünf Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen. Wir waren es, die Themen vorgegeben, ausgearbeitet und zur Umsetzung gebracht haben. Ich hoffe daher dass unsere Arbeit und unser Einsatz auch von den WählerInnen so gesehen und schlussendlich honoriert wird. Klare Verhältnisse sind daher mein Ziel!

Was eine Zusammenarbeit betrifft ist aber auch klar, dass man niemanden zwingen kann, sich an gemeinsamer Arbeit und echtem Einsatz für die Menschen zu beteiligen. Eine Partei hat das derzeit offenbar nicht zum Ziel und läuft mit allen Händen voller Schmutzkübeln zur Höchstform auf. Um keine gemeinsamen Wege zu verbauen, verzichte ich darauf, diese Partei beim Namen zu nennen. Jeder kann sich selbst ein Bild machen.

Meine Hand bleibt dennoch für alle ausgestreckt.
Mit freundlichen Grüßen. R. Weber

Werner Deringer – gbbÖVP Guntramsdorf

Am Sonntag entscheiden die Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer in der Wahlkabine welche Partei, welche Gemeinderätin oder Gemeinderat sie zukünftig vertreten soll. Sie entscheiden gleichzeitig auch darüber, welche Ziele ihnen am wichtigsten erscheinen und welcher Weg für unseren Ort aus ihrer Sicht  eingeschlagen werden soll. Dieses Ergebnis ist für uns als politische Mandatare zu respektieren und sollte für unsere weitere politische Arbeit im Ort richtungsweisend sein.

Daher werden wir die gbbÖVP zuerst das Ergebnis abwarten, dann analysieren und erst danach, wenn es dazu kommt, diverse Gespräche mit den anderen politischen Mitbewerbern führen. Dabei wird wie auch im Jahr 2015 keine andere Partei von vornherein  ausgegrenzt.

Wichtig, und das haben wir bereits in den vergangene Jahren bewiesen ist es uns, dass unsere Zielsetzungen für die Entwicklung unseres Heimatortes im miteinander bestmöglich abgesprochen und umgesetzt werden sowie mit den Vorgaben des jeweils anderen Partner übereinstimmen. Wie eine solche Zusammenarbeit mit der gbbÖVP zukünftig aussehen wird oder kann entscheidet der Wähler bzw. die Wählerin am Wahlsonntag.

WIR sind auf alles vorbereitet, weil Guntramsdorf sind WIR alle!
Mit herzlichen Grüßen Werner

Monika Hobek-Zimmermann – Die Grünen Guntramsdorf

Wir Grünen sind wie 2015 die einzige Partei, der es nicht darum geht, andere zu verhindern. Wir arbeiten kritisch für die Guntramsdorfer_innen. Wir Grünen schließen – wie 2015 – eine Koalition aus, die von einer Partei unterstützt wird, die andere Menschen beleidigen, hetzen und die Gesellschaft damit spaltet.

Wir stehen für eine Politik, die den Klimawandel ernst nimmt, weil wir die erste Generation sind, die den Klimawandel zu spüren bekommt und die letzte Generation, die etwas dagegen tun kann.
Liebe Grüße Monika

Christian Höbart – Freiheitliche & Unabhängige Guntramsdorf

Unsere „Große Klammer“ im aktuellen Wahlkampf war: „Guntramsdorf braucht frische Luft statt altem (SPÖ-)Mief“. Dies bedeutet für uns, dass wir für eine Wende in Guntramsdorf stehen.

Die SPÖ Guntramsdorf hat unseren Heimatort in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten in ihrer Großmannssucht gegen die finanzielle Wand gefahren, mit Beton übergossen und wie in einem Selbstbedienungsladen am Rücken vieler fleißiger und pflichtbewusster Gemeindebediensteter und Bürger agiert, einige haben sich ganz ungeniert die Taschen vollgestopft.

Die SPÖ und Weber versuchen aus Guntramsdorf eine Satellitenvorstadt von Wien zu zimmern.

Wir wollen einen gänzlich anderen Weg einschlagen: Guntramsdorf hat GuntramsDORF zu bleiben, unser Heimatort muss den Charme eines modernen Weinbauortes zurückerlangen…und wir müssen sparsam wirtschaften, aber klug, heimatbewusst, ökologisch und sozial investieren und handeln. Und hier heißt es Haltung zeigen und Haltung wahren, wir stehen deswegen für eine Wende und wollen entsprechend Verantwortung übernehmen.

Dennoch möchte ich betonen, dass wir als Bewegung mit einem liberal-freiheitlichen Kern immer für Gespräche mit allen anderen politischen Mitspielern offen sind. IMMER. Auch in Guntramsdorf. So gab es in den vergangenen Jahren auch immer wieder Gespräche, Austausch und gemeinsame Beschlüsse im Gemeinderat.
Liebe Grüße Christian Höbart